Zeitzeugen berichten! - Realschule Bad Königshofen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zeitzeugen berichten!

Aktivitäten > History > 2014/15
Realschüler erleben Geschichte - Zeitzeugen bei Zehntklässlern zu Gast
 
Im Rahmen des Geschichtsunterrichts fand kürzlich ein Gespräch mit Zeitzeugen zum Thema einstige „Innerdeutsche Grenze“ statt. Die Realschüler der Dr.-Karl-Grünewald-Realschule  beschäftigen sich in ihrem letzten Schuljahr im Fach Geschichte unter anderem mit der Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Wiedervereinigung im Jahre 1990. In das aktuelle Schuljahr fällt das 25jährige Jubiläum der Grenzöffnung von 1989. Bad Königshofen liegt ja in unmittelbarer Nähe zur ehemaligen Grenze. Äußerlich betrachtet erinnert nur noch Weniges an die Vergangenheit. Erinnerungen tragen die Menschen in sich, vor allem diejenigen, welche die Zeit der Teilung miterlebten. Von der vergangenen Zeit berichteten die geladenen Gäste Herr Reinhold Albert (aus dem unterfränkischen Sternberg) und Herr Hans-Dieter Samel (aus dem thüringischen Themar). Beide erzählten vom Bau der Grenzanlagen und von Erlebnissen an der Grenze. Die Schüler erhielten somit ganz besondere und wertvolle Einblicke. Ergänzt wurden die Erzählungen durch anschauliche Dokumente und einen Bildvortrag. Bei beiden Referenten wurde klar, dass die vergangene Zeit heute unvorstellbar ist. Umso wichtiger ist es, von ihren Erlebnissen zu erfahren, damit man Gegenwart ein Stück weit mehr schätzen lernt. Dies brachten auch die Worte am Ende des Gesprächs von Kreisheimatpfleger Reinhold Albert zum Ausdruck. Er betonte, dass die Wiedervereinigung, an die zu Beginn des Jahres 1989 mit der Neugestaltung bestimmter Grenzabschnitte nicht zu denken war, für ihn persönlich eines der schönsten Ereignisse gewesen sei.
 


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü