Praktikum - Realschule Bad Königshofen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Praktikum

Aktivitäten > History > 2015/16
Praktikum

Eine wichtige Erfahrung mehr...
und wenn es nur die Einsicht ist, dass es eine Ausbildung in dem "praktizierten" Berufsfeld nicht werden soll.
Doch das war sicher die Ausnahme.
Auch in diesem Jahr fand parallel zum Skikurs der 8. Klassen das für die 9. Klassen verpflichtende Betriebspraktikum vom 14. bis 18. März 2016 statt.
Hierbei absolvieren die Schülerinnen und Schüler von Montag bis Freitag ein Schnupperpraktikum in von ihnen selbst gewählten Betrieben, das ihnen einen ersten Einblick in das Berufsleben, das "echte" Leben, geben soll.
Vielleicht schicken wir als Schule die Kinder gar nicht so uneigennützig in solch ein Praktikum - manche kehren doch recht bereitwillig wieder an die "gemütliche" Schule zurück.
Für Frau Schlegel, Herrn Kilian, Herrn Fischer und mich hieß es in diesem Jahr über 80 Praktikanten in den unterschiedlichsten Betrieben zu besuchen. Leider kann man nicht überall vorbei schauen, nicht zuletzt aufgrund der großen Entfernungen einzelner Praktikumsorte voneinander. Von Coburg bis Bad Neustadt und von Mellrichstadt über Würzburg und Schweinfurt bis Zeil am Main erstreckten sich auch dieses Jahr die Betriebe.
Und auch die Bandbreite der Berufsfelder war bunt gemischt. Von der Brauerei über den Kassenschalter der Banken bis hin zum Architekturbüro oder großen Automobilhäusern waren nahezu alle Wirtschaftsbranchen vertreten - das ist auch für uns als Lehrer sehr, sehr interessant.
Überwältigt war ich in diesem Jahr wieder von der ausschließlich positiven Resonanz der Unternehmen bzw. der Praktikumsbetreuer bezüglich Pünktlichkeit, Auftreten und Engagement unserer Schülerinnen und Schüler. Tausend Dank an dieser Stelle an Euch, liebe Praktikanten: Ihr macht auch uns das Leben damit viel leichter und wir fahren nun noch lieber in die Ausbildungsbetriebe.
Diese Grundeinstellung führte wohl auch dazu, dass einigen unserer Schülerinnen und Schüler bereits am Ende dieses Praktikums ein Ausbildungsangebot unterbreitet wurde. Gerade in der momentanen Situation, in der die Betriebe immer schwieriger an qualifizierten Nachwuchs kommen, bietet das Schulpraktikum eine immer größere Chance, bereits frühzeitig einen "Fuß in die Tür" zu bekommen. Praktika, auch in den Ferien, werden immer wichtiger und führen oft zur Unterschrift eines Ausbildungsvertrages.
Schließlich möchte ich noch unserer Schulleitung danken. Es ist nicht selbstverständlich, dass an Schulen eine Woche Unterrichtszeit für ein Praktikum zur Verfügung gestellt wird und vier Lehrkräfte die Praktikumsbesuche machen können. Mindestens ebenso großer Dank gilt allerdings auch sämtlichen Betrieben, die in diesem Jahr Praktikanten unserer Schule aufgenommen haben. Ich habe sogar gehört, dass der eine oder andere Betrieb nur Praktikanten unserer Schule aufnimmt - das hören wir gerne!!

C. Buck

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü